Geh’ doch in den Osten!

Lesung 2017 3

Wenn ich einst als aufmüpfiger Oberschüler zuhause mal wieder irgendwelche vermeintlich revolutionären Phantasien, die ich aus dem damals verdammt fortschrittlichen Scharnhorst-Gymnasium mitgebracht hatte, zum Besten gab, erhielt ich nicht nur einmal den obenstehenden elterlichen Rat. Spät aber doch: Ich mache es jetzt einfach. Zwar anders als damals gedacht, aber immerhin doch: Die nächsten drei Lesungen führen mich nach Berlin (16.3.), Porschdorf (17.3.) und Neustadt/Sa. (18.3.) Was die revolutionären Phantasien angeht: Ich werde mich zu enthalten wissen.

Freikarten für Hamburg

978-3-95611-038-2-fisch-sucht-fels

Für meine Lesung in der Kulturkirche Altona in Hamburg am 1.3.2017 um 19:30 Uhr sind zwei Freikarten zu gewinnen. Die Preisfrage: Was hat der erste und einzige Mensch, dem es gelungen ist, die Lange Anna auf Helgoland zu besteigen, unerwar-teterweise auf dem Gipfel des Turmes gefunden? Die Lösung bitte an mail(at)peter-brunnert.de. Bei mehreren richtigen Antworten wird gelost. Einsendeschluss ist der 26.02.

Endlich!

seiten 1_8 BOOKLET PBP001 dreh

Drängeln hilft manchmal: Aufgrund der vielen Nachfragen gibt’s jetzt die 2006 erschienene und seit Jahren vergriffene Hörbuch-CD “Wirklich oben bist du nie” als MP3-Datei zum Download im Shop. Mit den Klassikern “Fickmatten”, “Narbengrätscher und nassgeheulte Daunenjacken”, “Marshmallows im Bannstrahl von Laserkanonen” und “Zweimal bluten”. Signieren kann ich das Ding natürlich nicht.

Jetzt wird’s langsam Zeit …

bildschirmfoto-2016-12-06-um-13-43-22Sinnvolle Geschenke – glückliche Weihnacht! Für alle die noch auf der Suche nach einem erbaulichen Präsent sind, gibt’s bei mir im Shop noch das passende Buch oder eine schnuckelige Hörbuch-CD. Auf Wunsch mit Signatur und persönlicher Widmung für die zu Beschenkenden. Alles, was bis zum 21.12. bestellt wurde, schafft es noch unter die Fichte. Es sei denn, euer DHL-Bote ist vorher kollabiert.

Das neue Projekt

bildschirmfoto-2016-12-05-um-14-52-21Werde ich letzter Zeit häufig gefragt, was ich denn so mache. Und ob etwas Neues kommt. Hier die Antwort: Ja, ich mache etwas. Und es kommt etwas Neues. Als kleine Kostprobe für die Ungeduldigen gibt’s schon mal einen kleinen Ausschnitt.

Heidekraut und Kotzbrocken

Für img_1996alle, die den Film “Sächsische Delikatessen” gesehen haben und ihn vielleicht sogar lustig fanden, gibt’s nun die ungeschminkte Wahrheit über die Entstehung des Films: In meiner Kolumne “Peter beißt sich durch” in der 2. Printausgabe des Sandsteinbloggers ist der Text “Von einem, der auszog, das Kotzen zu lernen” nachzulesen. Ehrlich, hässlich, realistisch, glashart – so, wie ihr es mögt.

Dawn Wall adamisiert

bildschirmfoto-2016-11-22-um-08-56-40Adam Ondra hat die Dawn Wall am El Cap wiederholt. So weit, so wenig überraschend. Und natürlich wahnsinnig schnell, auch das war zu erwarten. Dass er allerdings an einem der Ruhetage mit seinem Vater eine Beinahe-Onsight-Begehung der Nose gemacht hat, muss jeder, der mit halbwegs irdischen Klettergaben ausgestattet ist, als pure Provokation empfinden. (Grafikausschnitt: Erbse Köpf)

Batzenschnappen

fullsizerenderIn meiner neuesten Kolumne im Magazin “klettern” dreht sich diesmal alles um Kunststoffbatzen und um eine ketzerische Idee. Und darum, dass ich früher mal Fußball gespielt habe. Übrigens mindestens genau so schlecht, wie ich klettere.