Weiter geht’s …

Am Sa 17.11.2018 ist mein Vortrag „Grenzgänge“ um 19:30 Uhr in der Bibliothek Wiederitzsch, Zur Schule 10 zu sehen und zu hören. Ein packendes Abenteuer auf der Grenzlinie zwischen Leben und Tod vor dem Hintergrund der sich anbahnenden politischen Wende in der ehemaligen DDR. Adrenalin für Auge und Ohr!

… wem Ehre gebührt!

Der norddeutsche Altmeister Richard Goedeke wird im nächsten Jahr 80. Unfassbar, wie vital und engagiert dieser Mann auch am Beginn seines neunten Lebensjahrzehnts daherkommt. Ich hatte die große Freude, im jetzt erschienen Alpenvereinsjahrbuch „Berg 2019“ ein kleines Porträt über ihn verfassen zu dürfen. Hier kann man es bestellen.

Der Lesungs-Herbst startet!

Es gehört mittlerweile fest zum Tourneeplan: Im Herbst geht’s zum Lesen in den Südwesten. Okay, nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Klettern und um den Lieblingswinzer zu besuchen. Den Auftakt macht am 19.10. Frankfurt, dort bin ich nun schon zum 8. Mal zu Gast. Es gibt dort brandneue und auch ein, zwei bewährte Texte zu hören. Am 20.10. gastiere ich im Bärenbrunnerhof – ebenfalls mit dem neuen Programm. Am Montag 22.10. geht’s dann nach Aschaffenburg, wo ich meine spannende Bilderlesung „Grenzgänge“ zeige, ebenso wie am 2.11. in Darmstadt. Es herrscht immense Vorfreude, das sei hier versichert. Alle weiteren Termine findet ihr hier.

Jetzt könnt ihr sie haben!

„Da stand dieser Mann auf meinen Schultern. Er versuchte, den Ring über uns zu erreichen und mir nebenbei die Schlüsselbeine zu zertrümmern. Ersteres gelang. Ich spuckte derweil die Reste des Heidekrautes aus, in das ich beißen musste, um nicht abzustürzen. Es war der heißeste Tag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen und ich hatte zu wenig getrunken. Meine Zunge klebte wie eine verstorbene Schnecke im Mund und ich konnte nicht mehr schlucken. Inzwischen warf Jörg von oben mit Sand nach mir, der auf meiner verschwitzten Haut kleben blieb. Ein bisschen was war auch für die tote Schnecke übrig.“

Alex Hanicke und Felix Bähr haben mich zu diesem wahnwitzigen Projekt überredet. Ich musste mit Jörg Brutscher zwei Wege von der Kotzbrockenliste klettern und wurde dabei gefilmt. Jörg fand es toll, für mich war es der schlimmste Tag des Jahres.

Hier könnt ihr die DVD bestellen, und euch auch einen kleinen delikaten Appetithappen anschauen.

Sie sind da!

Das Warten hat ein Ende! Meine beiden brandneuen Hörbücher Merkwürdige Geräusche und Wir müssen da hoch sind soeben frisch aus dem Presswerk eingetroffen und können bestellt werden.

Fünf Jahre lang durfte ich mich im Magazin klettern in der Kolumne „Peter macht Schluss“ über den ganz normalen Wahnsinn da draußen an unseren Felsen und in den überdachten Anstalten auslassen. Höchst beliebt sind die kleinen Satire-Häppchen auch als Zugabe bei meinen Lesungen. Die 23 prächtigsten Glossen habe ich jetzt auf Merkwürdige Geräusche für euch eingesprochen. Hier geht’s zur Bestellung.

Mein Bestseller Wir müssen da hoch erscheint demnächst in der 11. Auflage. Höchste Zeit, die pubertären Eskapaden, Selbstverstümmelungsgrotesken und Hippie-Abenteuer aus den Siebzigern und Achtzigern auch auf eine Hörbuch-CD zu brennen. Das habe ich gemacht. Ihr findet darauf u.a.  die Klassiker „Bodensteiner Prolog“, „Matthäus 7,7“, „Hartwig“ und „Die kleinen Sünden“. Hier geht’s zur Bestellung.

Alles hat ein Ende

Ruckzuck – weg! Die drei letzten Exemplare meiner ersten Elbsandstein-CD Die spinnen, die Sachsen!  sind verkauft. Der Titel ist somit seit heute komplett vergriffen und wird so auch nicht mehr produziert. Aber schon heute gibt es zwei brandneue CDs. Lasst euch überraschen!

Mit Hochdruck …

CDs

… arbeiten wir zur Zeit an der Fertigstellung der beiden neuen Hörbuch-CDs: Auf Wir müssen da hoch lese ich die großen Klassiker aus meinem gleichnamigen Bestseller, auf Merkwürdige Geräusche gibt es die prächtigsten Kolumnen aus dem Magazin klettern auf die Ohren. Freut euch also jetzt schon auf einen unterhaltsamen Hör-Herbst. Falls es so etwas überhaupt gibt. Nicht? Auch egal!

Wo alles begann

Lüerdissen, Ith-Zeltplatz, Foto pb_cmyk

Am Samstag, 25.08. kehren meine Texte an den Ort zurück, an dem meine Bergsteiger-Karriere ihren Anfang nahm. Anlässlich des Sommerfestes der IG Klettern Niedersachen und des Erlebnispädagogischen Zentrums Ith gibt’s am Ithzeltplatz eine Lesung von alten und ganz neuen Texten. Und zwei ganz, ganz neue sind auch dabei. Quasi noch unbenutzt. Lasst euch überraschen.

 

Neue Rubrik „Sidekick“

IMG_3986

Irgendwie hatte ich es ja schon immer geahnt: Das Leben ist mehr als nur Bergsteigen, auch jenseits der Vertikalen ereignen sich merkwürdige Dinge. Auf der neuen Seite „Sidekick werde ich ab sofort in unregelmäßigen Abständen kleine Glossen und Notizen veröffentlichen, die nichts mit meinem Hauptthema “Bergsteigen” zu tun haben. Einfach, damit ich das loswerde.