Großmeister der Groteske

Bildschirmfoto 2016-07-12 um 19.08.44Im DAV-Panorama 4/2016 ist eine sehr wohlwollende Besprechung von Fisch sucht Fels zu finden. Mir wird unter anderem bescheinigt, ich sei kein “oberlehrerhafter Bedenkenträger”. Das hatte ich also  bisher zu Unrecht angenommen. Mit dem Titel “Großmeister der alpinen Groteske” hingegen werde ich in Würde zu altern versuchen. Wäre doch auch was für meinen Grabstein, oder?

Rezensionsgewitter

Bildschirmfoto 2015-12-12 um 10.54.08Man ist natürlich als Autor schon froh, wenn einen das Feuilleton nicht zerreißt. Wenn’s denn aber eine durchwegs positive Rezension gibt, tröpfelt am Autoren-Frühstückstisch schon mal ein Freudentränchen. Und heute morgen gleich drei: Der Kulturteil der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung widmet sich ebenso meinem neuen Buch Fisch sucht Fels, wie die Rezensenten des Klemmkeils und des Sandsteinbloggers. Eine Übersicht über alle Pressestimmen findet ihr hier.

 

Appetithäppchen

IMG_0725 (1)Im neuesten Magazin “klettern” gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf mein neues Buch Fisch sucht Fels. Es ist ein Ausschnitt aus der Geschichte “Verrechnet”, bei der es im weiteren Verlauf u.a. noch ein Stehbiwak in der Marmoladawand zu bestaunen gibt. Und Trainingshosen. Und eine Frau, die kein Skat spielen kann. Und einer saftige Rechnung.

 

Fisch sucht Fels vorbestellen

978-3-95611-038-2-fisch-sucht-fels

Endlich: Mein neues Panico-Buch Fisch sucht Fels ist lieferbar und kann bestellt werden! Was bewegt die Bewohner der baumlosen, brettebenen Steppen in den Weiten Norddeutschlands, Berge zu besteigen? Obwohl es dort keine gibt. Und was kann dabei so alles schief gehen? 14 teils spannende, teils skurrile Geschichten von heldenhaftem Tun und grandiosem Scheitern an teils exotischen Schauplätzen: von Adrspach bis Helgoland, vom Aconcagua bis zum Half Dome – lasst euch überraschen! Es erwarten euch 272 prallgefüllte Seiten mit vielen Farbfotos.

Der Endspurt hat begonnen

Cover_FSF_3D_k

Endlich: Mein neues Panico-Buch Fisch sucht Fels geht in die heiße Phase! Ihr könnt euch drauf freuen. In den letzten Jahren ist mir nämlich bewusst geworden, dass nicht nur die Sachsen spinnen, sondern auch die Bewohner der baumlosen Steppen des Nordens beim Klettern ziemlich schräge Abenteuer erlebt haben. Von Schweden bis Adrspach, vom Half Dome bis zum Aconcagua, von der Marmolada bis zum Krakauer Jura. Lasst euch überraschen!