Gebloggt

Bildschirmfoto 2015-04-12 um 14.46.00Hartmut Landgraf hat in seinem Sandsteinblog einen sehr lesenswerten Beitrag über mich geschrieben. Dort erfahrt ihr unter anderem, dass ich beim Klettern eine Fußmatte benutze und das ich ein für mein Alter “gut und gesund proportionierter Niedersachse” sei. Endlich spricht es mal einer aus. Den ganzen Beitrag findet ihr hier.

Die Klassiker

ddWas wäre ein Lesungsjahr ohne die Termine beim Bergsichten-Filmfestival Dresden und im Bärenbrunnerhof? Also ohne zwei echte Klassiker? Nichts, genau. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass just heute beide Termine  bestätigt wurden. Am 07.11. bin ich im Bärenbrunnerhof und am 14.11. in der TU Dresden beim 12. Bergsichten Filmfestival. Alle Termine gibt’s wie immer hier.

Start der Lesungsreihe

Lesungen 2015Am 10.01. bin ich im escaladrome Hannover in die neue Lesungssaison gestartet. Die Stimmung war wie immer klasse und wir haben fleißig Geld für die Arbeit der IG Klettern Niedersachsen gesammelt. Der Lesungskalender 2015 füllt sich auch nach und nach. Alle aktuellen Termine findet ihr immer hier.

Endspurt

EndspurtEndspurt! Am Dienstag, 9.12. schließt sich mit der 40. diesjährigen Lesung der Reigen meiner Live-Auftritte. Um 19 Uhr lese ich im “Schiefer” am Marktplatz in Goslar. Quasi direkt über dem Weihnachtsmarkt. Mal gucken ob ich  Christmas-Pop, Glühweinduft und Bratwurstaromen etwas noch Erheiternderes entgegensetzen kann.

Die HAZ will’s wissen

2014-11-05 HAZAm Vorabend meiner Lesung in Hildesheim hat die Hildesheimer Allgemeine Zeitung mich nach allem Möglichen befragt. Und ich habe alles Mögliche geantwortet. Also zum Beispiel das mit den Plastikknöpfen, die ich machen musste. Und dass es runter leichter ist als rauf. Und dass es Leute gibt, die zum Klettern gehen, aber keine Kletterer sind. Ich finde es immer wieder schön, wenn man mal in Ruhe über alles reden kann. Und das dann auch noch gedruckt wird.

Heimspiel

DSC_6294Am Donnerstag ist es endlich soweit: Die diesjährige Heimspiel-Lesung im Hotel Van der Falk am Hildesheimer Marktplatz. Es wäre gelogen, wenn ich behauptete, ich sei nicht freudig erregt. Habe mir schon ein schönes Programm ausgedacht. Und gehe auch noch mal extra zum Frisör. Kann also eigentlich nichts schiefgehen.

Ein “kuhler” Partner

Tonkuhle_webEin Grund zur Freude: Der legendäre Hildesheimer Lokalsender Radio-Tonkuhle präsentiert meine Lesung in Hildesheim am 6.11.2014. Ab morgen werden die Hörerinnen und Hörer mit einem Trailer auf das Großereignis eingestimmt. Auf dass wir das  Van der Falk-Hotel zum Wanken bringen. Hier kann man ihn schon mal hören:

Es wird eng

DSC_2814Für meine “Heimspiel”-Lesung am 6.11. im Hotel Van der Falk in Hildesheim gibt es nur ein begrenztes Angebot an Plätzen. Die gibt es im Madison-Square-Garden auch, klar, aber hier ist sie besonders begrenzt. Daher scheint es mir angebracht, darauf hinzuweisen, dass Karten unter der unten eingeblendeten Mailadresse vorbestellt werden können: info@dav-hildesheim.de

Mühe gemacht

lr gubenEine Journalistin der Lausitzer Rundschau hat meine Lesung in Guben besucht, ein Foto und sich selbst Mühe gemacht, um eine wirklich nette Kritik zu schreiben. Die will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Lesungsherbst

DSC_0225Mit vier Lesungen in vier Tagen beginnt in dieser Woche der heiße Lesungsherbst: Am Mittwoch, 8.10. bin ich in der Stadtbibliothek Guben, am Donnerstag, 9.10. im Stadtkulturhaus Freital, am Freitag, 10.10. im Glashaus in Pockau und am Samstag, 11.10. schließlich in der Boulderhalle E4 in Nürnberg. Und da trinke ich dann hinterher ein fränkisches Bier, darauf könnt ihr wetten. Alle Termine findet hier hier.

Ein Wort wird gelobt

entluedeNach meiner Lesung beim Volltrauf-Festival machte mir eine Zuhörerin ein besonderes Kompliment: Sie sei glücklich, einmal im Jahr einer Veranstaltung beigewohnt zu haben, während derer das Wort “entlüde” benutzt worden sei. Keine Ursache.